Erst seit Anfang des Jahres trifft sich die AG- LOL´lies (Lernen ohne Langeweile) einmal pro Woche, um an ausgewählten Projekten zu arbeiten. Das erste Projekt war der Wettbewerb „TüftelEi“; ein Wettbewerb unter dem Dach des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein zu den gesellschaftlich wichtigen MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Am 25.03.2019 fand einer der 5 Regionalentscheide Schleswig-Holsteins in Kronshagen statt.

Die Aufgabe bestand darin, ein Fahrzeug zu bauen, welches allein durch die Energie eines Tennisballs angetrieben wird, der eine Regenrinne herunter rollt. Entscheidend für die Punktevergabe war dann letztendlich nicht nur die Länge der zurückgelegten Strecke, sondern auch die Kreativität bei der Erstellung des Fahrzeuges.

Das Auto der LOL´lies, von Halvar Seidel zusammengebaut, fuhr dann nicht nur am weitesten von allen Fahrzeugen der 24 Teams, die in Kronshagen gegeneinander antraten, die Achsaufhängung mit Stricknadeln und Rasierklingen wurde auch als besonders gelungen bewertet.

Der erste Platz ging an das Team der „fünf Sterne“, die dem wissenschaftlichen Anspruch besonders dadurch genügten, dass sie bei Firmen Kontakte geknüpft hatten und im Design formvollendet gearbeitet hatten. Wir sind stolz auf unseren zweiten Platz in unserem ersten Wettbewerb!

Auf dem Foto von links: Luis Dieschereit, Halvar Seidel, Kirsten Lux (Teamleitung), Moses Zimmermann, Taami Stoffer, Diego Kirschstein, Jana Jungfer, Adrian Bosk, Tim Jungfer (es fehlen Hannah Ivers und Jan-Niklas Peters)

Auf dem Foto: Das prämierte Fahrzeug